Erste SIAMESE Publikation erschienen

Was sind transformative Experimente und was haben sie mit urbaner Klimawandelanpassung zu tun? Diesen Fragen widmet sich der soeben in der Fachzeitschrift The Public Sector erschienene Artikel „Towards Transformative Change. Die Schlüsselelemente experimenteller Ansätze in der städtischen Klimawandelanpassung erforschen“ von Johannes Suitner. Darin beschreibt der Autor die Bedeutung, die experimentelle Ansätze für die Beschleunigung eines umfassenden gesellschaftlichen Wandels haben können und arbeitet die inzwischen umfassende wissenschaftliche Literatur zum Begriff des praxisorientierten Experiments auf. Dass es bei derartigen Experimenten allzu oft nur um Technologieerprobung und Infrastrukturentwicklung geht, viel zu selten aber um die ebenso wichtigen sozialen Herausforderungen der Nachhaltigkeitswende und Gesellschaftstransformation, greift Suitner im Beitrag ebenso auf und baut damit die Brücke zum SIAMESE-Forschungsansatz. Er beschreibt, was Klima- und Nachhaltigkeitsexperimente mit sozialer Innovation zu tun haben und schlägt ein Analyseraster vor, wie sich die mit sozialer Innovation in Experimenten in Verbindung stehenden Dimension analytisch erfassen lassen. Damit leistet das Paper eine wichtige Vorarbeit für die anstehende Beforschung ausgewählter österreichischer Klima- und Nachhaltigkeitsexperimente in SIAMESE ab Sommer 2022. Der Artikel steht im Downloadbereich der SIAMESE-Website und auf der Website der Zeitschrift (http://oes.tuwien.ac.at/article/id/608/) zur Verfügung.

Quelle und Zitiervorschlag: Suitner, J. (2022): Towards Transformative Change. Die Schlüsselelemente experimenteller Ansätze in der städtischen Klimawandelanpassung erforschen. In: Der Öffentliche Sektor – The Public Sector, 47(2), 53-64. doi: 10.34749/oes.2021.4608.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.